logo
Bargeldloses Entsperren von Einkaufswagen
Wüst und Wüst: Aline Hölzle ist neue Leiterin Zug
Der Food zieht bei Valora gut

 

Der Food zieht bei Valora gut

Im Jahr 2023 verzeichnete Valora ein starkes Umsatzwachstum. Der Umsatz der gesamten Gruppe stieg auf CHF 2,8 Milliarden. Dies entspricht einer Zunahme von CHF 218 Millionen, respektive von 8,5% gegenüber dem Vorjahr. Das Wachstum wurde massgeblich von den steigenden Food-Umsätzen in allen Geschäftsbereichen vorangetrieben. Das Grosshandel-Laugenbackwarengeschäft verzeichnete mit knapp 20% die höchste Umsatzsteigerung.

Die Valora Gruppe konnte in einem international herausfordernden makroökonomischen Umfeld in allen Geschäftsfeldern nicht nur ein starkes Umsatzwachstum erzielen, sondern auch den Betriebsgewinn (EBIT) um 34% auf CHF 70 Millionen steigern. Diese Steigerung resultiert aus einem erhöhten Food-Absatz in den Verkaufsstellen, dem wachsenden Grosshandelsgeschäft mit Laugenbackwaren sowie den positiven Effekten der vertikalen Integration in der Laugenbackwaren-Eigenproduktion.

(Bildcredit: frittenwerk/Valora)

Erfolgreiche «Foodvenience»-Strategie

Mit der konsequenten Umsetzung der «Foodvenience»-Strategie, welche frische Food-Angebote und Detailhandel vereint, entspricht Valora der steigenden Konsumenten-Nachfrage nach frischem und gesundem Out-of-Home Essen. Mit der Erweiterung um 42 Locations umfasst das Valora Verkaufsstellennetz in der Schweiz, Deutschland, Österreich, Luxemburg und den Niederlanden neu über 2'800 Standorte.

Im Convenience-Geschäft wird avec zu einer führenden Anbieterin

In der Schweiz konnte Valora mit der Übernahme der Moveri-Tankstellenshops ihr Netzwerk auf rund 180 Standorte ausbauen. Bis zum Jahresende wurden auch die letzten, durch die Ausschreibung der SBB gesicherten Standorte, nach modernsten Standards fertiggestellt. Mit dem erweiterten Verkaufsstellennetz gehört avec neu zu den führenden Schweizer Convenience-Anbieterinnen. Mit einem Anteil von knapp 40% aller Verkaufsstellen bleibt k kiosk auch im Jahr 2023 nicht nur bekanntester, sondern auch meist verbreiteter Brand der Valora Gruppe.

Starkes Wachstum im Food-Geschäft

Mit einem neuem Store-Konzept wurde der etablierte Brand BackWerk im 2023 erfolgreich an den wichtigsten Bahnhöfen in den Niederlanden eingeführt. Die in der Schweiz und Deutschland beliebten Brands Brezelkönig, respektive Ditsch verzeichneten ein erfolgreiches Geschäftsjahr und konnten den Umsatz erneut steigern. Die trendige «Fast-Casual» Marke Frittenwerk wuchs auch im letzten Jahr stark auf neu 44 Verkaufsstellen in Deutschland.

Steigende Nachfrage nach Laugenbackwaren im Grosshandel

Mit der Marke Ditsch konnte Valora ihre Position als weltweite Marktführerin im Laugenbackwaren-Grosshandel weiter festigen. Die Werke in Deutschland (Mainz und Oranienbaum) und USA (Cincinnati) konnten der steigenden Nachfrage nach Laugengebäck mit einer optimalen Nutzung der erweiterten Produktionskapazitäten gerecht werden. In den USA wie auch in Deutschland wurden im vergangenen Jahr bereits weitere Schritte zur Kapazitätssteigerung eingeleitet.

www.valora.com

Bargeldloses Entsperren von Einkaufswagen

Bargeldloses Entsperren von Einkaufswagen

Bargeldloses Zahlen wird im Einzelhandel immer beliebter Bargeldloses Entsperren von Einkaufswagen war allerdings bis vor Kurzem nicht möglich Um... more
Wüst und Wüst: Aline Hölzle ist neue Leiterin Zug

Wüst und Wüst: Aline Hölzle ist neue Leiterin Zug

Die auf die Vermarktung von exklusivem Wohneigentum spezialisierte und zum Familienunternehmen Intercity Group gehörende Wüst und Wüst AG ernennt... more
Der Food zieht bei Valora gut

Der Food zieht bei Valora gut

Im Jahr 2023 verzeichnete Valora ein starkes Umsatzwachstum Der Umsatz der gesamten Gruppe stieg auf CHF 2,8 Milliarden Dies entspricht einer... more
Die besten Tech-Lösungen im Handel

Die besten Tech-Lösungen im Handel

Zum 17 Mal hat das EHI die Gewinner der reta awards gekürt Die Verleihung der Auszeichnung fand heute im Rahmen der EuroCIS 2024 in der Dr... more
Frisch renoviert: Maya Seyferths Boutique in Zürich

Frisch renoviert: Maya Seyferths Boutique in Zürich

Ob elegante Kleider aus Satin-Seide oder handgefertigte Stiefel in Metallic-Optik – die extravaganten Looks von Maya Seyferth lassen die Herzen... more
Decathlon Schweiz expandiert weiter mit Fokus auf die Innenstädte

Decathlon Schweiz expandiert weiter mit Fokus auf die Innenstädte

Decathlon, der Spezialist in Sachen Entwicklung, Herstellung und Vertrieb von Sportartikeln und -services, kündigt die Eröffnung neuer Filialen in... more
Bargeldloses Entsperren von Einkaufswagen
Wüst und Wüst: Aline Hölzle ist neue Leiterin Zug
Der Food zieht bei Valora gut

 

Der Food zieht bei Valora gut

Im Jahr 2023 verzeichnete Valora ein starkes Umsatzwachstum. Der Umsatz der gesamten Gruppe stieg auf CHF 2,8 Milliarden. Dies entspricht einer Zunahme von CHF 218 Millionen, respektive von 8,5% gegenüber dem Vorjahr. Das Wachstum wurde massgeblich von den steigenden Food-Umsätzen in allen Geschäftsbereichen vorangetrieben. Das Grosshandel-Laugenbackwarengeschäft verzeichnete mit knapp 20% die höchste Umsatzsteigerung.

Die Valora Gruppe konnte in einem international herausfordernden makroökonomischen Umfeld in allen Geschäftsfeldern nicht nur ein starkes Umsatzwachstum erzielen, sondern auch den Betriebsgewinn (EBIT) um 34% auf CHF 70 Millionen steigern. Diese Steigerung resultiert aus einem erhöhten Food-Absatz in den Verkaufsstellen, dem wachsenden Grosshandelsgeschäft mit Laugenbackwaren sowie den positiven Effekten der vertikalen Integration in der Laugenbackwaren-Eigenproduktion.

(Bildcredit: frittenwerk/Valora)

Erfolgreiche «Foodvenience»-Strategie

Mit der konsequenten Umsetzung der «Foodvenience»-Strategie, welche frische Food-Angebote und Detailhandel vereint, entspricht Valora der steigenden Konsumenten-Nachfrage nach frischem und gesundem Out-of-Home Essen. Mit der Erweiterung um 42 Locations umfasst das Valora Verkaufsstellennetz in der Schweiz, Deutschland, Österreich, Luxemburg und den Niederlanden neu über 2'800 Standorte.

Im Convenience-Geschäft wird avec zu einer führenden Anbieterin

In der Schweiz konnte Valora mit der Übernahme der Moveri-Tankstellenshops ihr Netzwerk auf rund 180 Standorte ausbauen. Bis zum Jahresende wurden auch die letzten, durch die Ausschreibung der SBB gesicherten Standorte, nach modernsten Standards fertiggestellt. Mit dem erweiterten Verkaufsstellennetz gehört avec neu zu den führenden Schweizer Convenience-Anbieterinnen. Mit einem Anteil von knapp 40% aller Verkaufsstellen bleibt k kiosk auch im Jahr 2023 nicht nur bekanntester, sondern auch meist verbreiteter Brand der Valora Gruppe.

Starkes Wachstum im Food-Geschäft

Mit einem neuem Store-Konzept wurde der etablierte Brand BackWerk im 2023 erfolgreich an den wichtigsten Bahnhöfen in den Niederlanden eingeführt. Die in der Schweiz und Deutschland beliebten Brands Brezelkönig, respektive Ditsch verzeichneten ein erfolgreiches Geschäftsjahr und konnten den Umsatz erneut steigern. Die trendige «Fast-Casual» Marke Frittenwerk wuchs auch im letzten Jahr stark auf neu 44 Verkaufsstellen in Deutschland.

Steigende Nachfrage nach Laugenbackwaren im Grosshandel

Mit der Marke Ditsch konnte Valora ihre Position als weltweite Marktführerin im Laugenbackwaren-Grosshandel weiter festigen. Die Werke in Deutschland (Mainz und Oranienbaum) und USA (Cincinnati) konnten der steigenden Nachfrage nach Laugengebäck mit einer optimalen Nutzung der erweiterten Produktionskapazitäten gerecht werden. In den USA wie auch in Deutschland wurden im vergangenen Jahr bereits weitere Schritte zur Kapazitätssteigerung eingeleitet.

www.valora.com

Bargeldloses Entsperren von Einkaufswagen

Bargeldloses Entsperren von Einkaufswagen

Bargeldloses Zahlen wird im Einzelhandel immer beliebter Bargeldloses Entsperren von Einkaufswagen war allerdings bis vor Kurzem nicht möglich Um... more
Wüst und Wüst: Aline Hölzle ist neue Leiterin Zug

Wüst und Wüst: Aline Hölzle ist neue Leiterin Zug

Die auf die Vermarktung von exklusivem Wohneigentum spezialisierte und zum Familienunternehmen Intercity Group gehörende Wüst und Wüst AG ernennt... more
Der Food zieht bei Valora gut

Der Food zieht bei Valora gut

Im Jahr 2023 verzeichnete Valora ein starkes Umsatzwachstum Der Umsatz der gesamten Gruppe stieg auf CHF 2,8 Milliarden Dies entspricht einer... more
Die besten Tech-Lösungen im Handel

Die besten Tech-Lösungen im Handel

Zum 17 Mal hat das EHI die Gewinner der reta awards gekürt Die Verleihung der Auszeichnung fand heute im Rahmen der EuroCIS 2024 in der Dr... more
Frisch renoviert: Maya Seyferths Boutique in Zürich

Frisch renoviert: Maya Seyferths Boutique in Zürich

Ob elegante Kleider aus Satin-Seide oder handgefertigte Stiefel in Metallic-Optik – die extravaganten Looks von Maya Seyferth lassen die Herzen... more
Decathlon Schweiz expandiert weiter mit Fokus auf die Innenstädte

Decathlon Schweiz expandiert weiter mit Fokus auf die Innenstädte

Decathlon, der Spezialist in Sachen Entwicklung, Herstellung und Vertrieb von Sportartikeln und -services, kündigt die Eröffnung neuer Filialen in... more
Bargeldloses Entsperren von Einkaufswagen
Wüst und Wüst: Aline Hölzle ist neue Leiterin Zug
Der Food zieht bei Valora gut

 

Der Food zieht bei Valora gut

Im Jahr 2023 verzeichnete Valora ein starkes Umsatzwachstum. Der Umsatz der gesamten Gruppe stieg auf CHF 2,8 Milliarden. Dies entspricht einer Zunahme von CHF 218 Millionen, respektive von 8,5% gegenüber dem Vorjahr. Das Wachstum wurde massgeblich von den steigenden Food-Umsätzen in allen Geschäftsbereichen vorangetrieben. Das Grosshandel-Laugenbackwarengeschäft verzeichnete mit knapp 20% die höchste Umsatzsteigerung.

Die Valora Gruppe konnte in einem international herausfordernden makroökonomischen Umfeld in allen Geschäftsfeldern nicht nur ein starkes Umsatzwachstum erzielen, sondern auch den Betriebsgewinn (EBIT) um 34% auf CHF 70 Millionen steigern. Diese Steigerung resultiert aus einem erhöhten Food-Absatz in den Verkaufsstellen, dem wachsenden Grosshandelsgeschäft mit Laugenbackwaren sowie den positiven Effekten der vertikalen Integration in der Laugenbackwaren-Eigenproduktion.

(Bildcredit: frittenwerk/Valora)

Erfolgreiche «Foodvenience»-Strategie

Mit der konsequenten Umsetzung der «Foodvenience»-Strategie, welche frische Food-Angebote und Detailhandel vereint, entspricht Valora der steigenden Konsumenten-Nachfrage nach frischem und gesundem Out-of-Home Essen. Mit der Erweiterung um 42 Locations umfasst das Valora Verkaufsstellennetz in der Schweiz, Deutschland, Österreich, Luxemburg und den Niederlanden neu über 2'800 Standorte.

Im Convenience-Geschäft wird avec zu einer führenden Anbieterin

In der Schweiz konnte Valora mit der Übernahme der Moveri-Tankstellenshops ihr Netzwerk auf rund 180 Standorte ausbauen. Bis zum Jahresende wurden auch die letzten, durch die Ausschreibung der SBB gesicherten Standorte, nach modernsten Standards fertiggestellt. Mit dem erweiterten Verkaufsstellennetz gehört avec neu zu den führenden Schweizer Convenience-Anbieterinnen. Mit einem Anteil von knapp 40% aller Verkaufsstellen bleibt k kiosk auch im Jahr 2023 nicht nur bekanntester, sondern auch meist verbreiteter Brand der Valora Gruppe.

Starkes Wachstum im Food-Geschäft

Mit einem neuem Store-Konzept wurde der etablierte Brand BackWerk im 2023 erfolgreich an den wichtigsten Bahnhöfen in den Niederlanden eingeführt. Die in der Schweiz und Deutschland beliebten Brands Brezelkönig, respektive Ditsch verzeichneten ein erfolgreiches Geschäftsjahr und konnten den Umsatz erneut steigern. Die trendige «Fast-Casual» Marke Frittenwerk wuchs auch im letzten Jahr stark auf neu 44 Verkaufsstellen in Deutschland.

Steigende Nachfrage nach Laugenbackwaren im Grosshandel

Mit der Marke Ditsch konnte Valora ihre Position als weltweite Marktführerin im Laugenbackwaren-Grosshandel weiter festigen. Die Werke in Deutschland (Mainz und Oranienbaum) und USA (Cincinnati) konnten der steigenden Nachfrage nach Laugengebäck mit einer optimalen Nutzung der erweiterten Produktionskapazitäten gerecht werden. In den USA wie auch in Deutschland wurden im vergangenen Jahr bereits weitere Schritte zur Kapazitätssteigerung eingeleitet.

www.valora.com

Bargeldloses Entsperren von Einkaufswagen

Bargeldloses Entsperren von Einkaufswagen

Bargeldloses Zahlen wird im Einzelhandel immer beliebter Bargeldloses Entsperren von Einkaufswagen war allerdings bis vor Kurzem nicht möglich Um... more
Wüst und Wüst: Aline Hölzle ist neue Leiterin Zug

Wüst und Wüst: Aline Hölzle ist neue Leiterin Zug

Die auf die Vermarktung von exklusivem Wohneigentum spezialisierte und zum Familienunternehmen Intercity Group gehörende Wüst und Wüst AG ernennt... more
Der Food zieht bei Valora gut

Der Food zieht bei Valora gut

Im Jahr 2023 verzeichnete Valora ein starkes Umsatzwachstum Der Umsatz der gesamten Gruppe stieg auf CHF 2,8 Milliarden Dies entspricht einer... more
Die besten Tech-Lösungen im Handel

Die besten Tech-Lösungen im Handel

Zum 17 Mal hat das EHI die Gewinner der reta awards gekürt Die Verleihung der Auszeichnung fand heute im Rahmen der EuroCIS 2024 in der Dr... more
Frisch renoviert: Maya Seyferths Boutique in Zürich

Frisch renoviert: Maya Seyferths Boutique in Zürich

Ob elegante Kleider aus Satin-Seide oder handgefertigte Stiefel in Metallic-Optik – die extravaganten Looks von Maya Seyferth lassen die Herzen... more
Decathlon Schweiz expandiert weiter mit Fokus auf die Innenstädte

Decathlon Schweiz expandiert weiter mit Fokus auf die Innenstädte

Decathlon, der Spezialist in Sachen Entwicklung, Herstellung und Vertrieb von Sportartikeln und -services, kündigt die Eröffnung neuer Filialen in... more
Bargeldloses Entsperren von Einkaufswagen
Wüst und Wüst: Aline Hölzle ist neue Leiterin Zug
Der Food zieht bei Valora gut

 

Der Food zieht bei Valora gut

Im Jahr 2023 verzeichnete Valora ein starkes Umsatzwachstum. Der Umsatz der gesamten Gruppe stieg auf CHF 2,8 Milliarden. Dies entspricht einer Zunahme von CHF 218 Millionen, respektive von 8,5% gegenüber dem Vorjahr. Das Wachstum wurde massgeblich von den steigenden Food-Umsätzen in allen Geschäftsbereichen vorangetrieben. Das Grosshandel-Laugenbackwarengeschäft verzeichnete mit knapp 20% die höchste Umsatzsteigerung.

Die Valora Gruppe konnte in einem international herausfordernden makroökonomischen Umfeld in allen Geschäftsfeldern nicht nur ein starkes Umsatzwachstum erzielen, sondern auch den Betriebsgewinn (EBIT) um 34% auf CHF 70 Millionen steigern. Diese Steigerung resultiert aus einem erhöhten Food-Absatz in den Verkaufsstellen, dem wachsenden Grosshandelsgeschäft mit Laugenbackwaren sowie den positiven Effekten der vertikalen Integration in der Laugenbackwaren-Eigenproduktion.

(Bildcredit: frittenwerk/Valora)

Erfolgreiche «Foodvenience»-Strategie

Mit der konsequenten Umsetzung der «Foodvenience»-Strategie, welche frische Food-Angebote und Detailhandel vereint, entspricht Valora der steigenden Konsumenten-Nachfrage nach frischem und gesundem Out-of-Home Essen. Mit der Erweiterung um 42 Locations umfasst das Valora Verkaufsstellennetz in der Schweiz, Deutschland, Österreich, Luxemburg und den Niederlanden neu über 2'800 Standorte.

Im Convenience-Geschäft wird avec zu einer führenden Anbieterin

In der Schweiz konnte Valora mit der Übernahme der Moveri-Tankstellenshops ihr Netzwerk auf rund 180 Standorte ausbauen. Bis zum Jahresende wurden auch die letzten, durch die Ausschreibung der SBB gesicherten Standorte, nach modernsten Standards fertiggestellt. Mit dem erweiterten Verkaufsstellennetz gehört avec neu zu den führenden Schweizer Convenience-Anbieterinnen. Mit einem Anteil von knapp 40% aller Verkaufsstellen bleibt k kiosk auch im Jahr 2023 nicht nur bekanntester, sondern auch meist verbreiteter Brand der Valora Gruppe.

Starkes Wachstum im Food-Geschäft

Mit einem neuem Store-Konzept wurde der etablierte Brand BackWerk im 2023 erfolgreich an den wichtigsten Bahnhöfen in den Niederlanden eingeführt. Die in der Schweiz und Deutschland beliebten Brands Brezelkönig, respektive Ditsch verzeichneten ein erfolgreiches Geschäftsjahr und konnten den Umsatz erneut steigern. Die trendige «Fast-Casual» Marke Frittenwerk wuchs auch im letzten Jahr stark auf neu 44 Verkaufsstellen in Deutschland.

Steigende Nachfrage nach Laugenbackwaren im Grosshandel

Mit der Marke Ditsch konnte Valora ihre Position als weltweite Marktführerin im Laugenbackwaren-Grosshandel weiter festigen. Die Werke in Deutschland (Mainz und Oranienbaum) und USA (Cincinnati) konnten der steigenden Nachfrage nach Laugengebäck mit einer optimalen Nutzung der erweiterten Produktionskapazitäten gerecht werden. In den USA wie auch in Deutschland wurden im vergangenen Jahr bereits weitere Schritte zur Kapazitätssteigerung eingeleitet.

www.valora.com

Bargeldloses Entsperren von Einkaufswagen

Bargeldloses Entsperren von Einkaufswagen

Bargeldloses Zahlen wird im Einzelhandel immer beliebter Bargeldloses Entsperren von Einkaufswagen war allerdings bis vor Kurzem nicht möglich Um... more
Wüst und Wüst: Aline Hölzle ist neue Leiterin Zug

Wüst und Wüst: Aline Hölzle ist neue Leiterin Zug

Die auf die Vermarktung von exklusivem Wohneigentum spezialisierte und zum Familienunternehmen Intercity Group gehörende Wüst und Wüst AG ernennt... more
Der Food zieht bei Valora gut

Der Food zieht bei Valora gut

Im Jahr 2023 verzeichnete Valora ein starkes Umsatzwachstum Der Umsatz der gesamten Gruppe stieg auf CHF 2,8 Milliarden Dies entspricht einer... more
Die besten Tech-Lösungen im Handel

Die besten Tech-Lösungen im Handel

Zum 17 Mal hat das EHI die Gewinner der reta awards gekürt Die Verleihung der Auszeichnung fand heute im Rahmen der EuroCIS 2024 in der Dr... more
Frisch renoviert: Maya Seyferths Boutique in Zürich

Frisch renoviert: Maya Seyferths Boutique in Zürich

Ob elegante Kleider aus Satin-Seide oder handgefertigte Stiefel in Metallic-Optik – die extravaganten Looks von Maya Seyferth lassen die Herzen... more
Decathlon Schweiz expandiert weiter mit Fokus auf die Innenstädte

Decathlon Schweiz expandiert weiter mit Fokus auf die Innenstädte

Decathlon, der Spezialist in Sachen Entwicklung, Herstellung und Vertrieb von Sportartikeln und -services, kündigt die Eröffnung neuer Filialen in... more
Bargeldloses Entsperren von Einkaufswagen
Wüst und Wüst: Aline Hölzle ist neue Leiterin Zug
Der Food zieht bei Valora gut

 

Der Food zieht bei Valora gut

Im Jahr 2023 verzeichnete Valora ein starkes Umsatzwachstum. Der Umsatz der gesamten Gruppe stieg auf CHF 2,8 Milliarden. Dies entspricht einer Zunahme von CHF 218 Millionen, respektive von 8,5% gegenüber dem Vorjahr. Das Wachstum wurde massgeblich von den steigenden Food-Umsätzen in allen Geschäftsbereichen vorangetrieben. Das Grosshandel-Laugenbackwarengeschäft verzeichnete mit knapp 20% die höchste Umsatzsteigerung.

Die Valora Gruppe konnte in einem international herausfordernden makroökonomischen Umfeld in allen Geschäftsfeldern nicht nur ein starkes Umsatzwachstum erzielen, sondern auch den Betriebsgewinn (EBIT) um 34% auf CHF 70 Millionen steigern. Diese Steigerung resultiert aus einem erhöhten Food-Absatz in den Verkaufsstellen, dem wachsenden Grosshandelsgeschäft mit Laugenbackwaren sowie den positiven Effekten der vertikalen Integration in der Laugenbackwaren-Eigenproduktion.

(Bildcredit: frittenwerk/Valora)

Erfolgreiche «Foodvenience»-Strategie

Mit der konsequenten Umsetzung der «Foodvenience»-Strategie, welche frische Food-Angebote und Detailhandel vereint, entspricht Valora der steigenden Konsumenten-Nachfrage nach frischem und gesundem Out-of-Home Essen. Mit der Erweiterung um 42 Locations umfasst das Valora Verkaufsstellennetz in der Schweiz, Deutschland, Österreich, Luxemburg und den Niederlanden neu über 2'800 Standorte.

Im Convenience-Geschäft wird avec zu einer führenden Anbieterin

In der Schweiz konnte Valora mit der Übernahme der Moveri-Tankstellenshops ihr Netzwerk auf rund 180 Standorte ausbauen. Bis zum Jahresende wurden auch die letzten, durch die Ausschreibung der SBB gesicherten Standorte, nach modernsten Standards fertiggestellt. Mit dem erweiterten Verkaufsstellennetz gehört avec neu zu den führenden Schweizer Convenience-Anbieterinnen. Mit einem Anteil von knapp 40% aller Verkaufsstellen bleibt k kiosk auch im Jahr 2023 nicht nur bekanntester, sondern auch meist verbreiteter Brand der Valora Gruppe.

Starkes Wachstum im Food-Geschäft

Mit einem neuem Store-Konzept wurde der etablierte Brand BackWerk im 2023 erfolgreich an den wichtigsten Bahnhöfen in den Niederlanden eingeführt. Die in der Schweiz und Deutschland beliebten Brands Brezelkönig, respektive Ditsch verzeichneten ein erfolgreiches Geschäftsjahr und konnten den Umsatz erneut steigern. Die trendige «Fast-Casual» Marke Frittenwerk wuchs auch im letzten Jahr stark auf neu 44 Verkaufsstellen in Deutschland.

Steigende Nachfrage nach Laugenbackwaren im Grosshandel

Mit der Marke Ditsch konnte Valora ihre Position als weltweite Marktführerin im Laugenbackwaren-Grosshandel weiter festigen. Die Werke in Deutschland (Mainz und Oranienbaum) und USA (Cincinnati) konnten der steigenden Nachfrage nach Laugengebäck mit einer optimalen Nutzung der erweiterten Produktionskapazitäten gerecht werden. In den USA wie auch in Deutschland wurden im vergangenen Jahr bereits weitere Schritte zur Kapazitätssteigerung eingeleitet.

www.valora.com

Bargeldloses Entsperren von Einkaufswagen

Bargeldloses Entsperren von Einkaufswagen

Bargeldloses Zahlen wird im Einzelhandel immer beliebter Bargeldloses Entsperren von Einkaufswagen war allerdings bis vor Kurzem nicht möglich Um... more
Wüst und Wüst: Aline Hölzle ist neue Leiterin Zug

Wüst und Wüst: Aline Hölzle ist neue Leiterin Zug

Die auf die Vermarktung von exklusivem Wohneigentum spezialisierte und zum Familienunternehmen Intercity Group gehörende Wüst und Wüst AG ernennt... more
Der Food zieht bei Valora gut

Der Food zieht bei Valora gut

Im Jahr 2023 verzeichnete Valora ein starkes Umsatzwachstum Der Umsatz der gesamten Gruppe stieg auf CHF 2,8 Milliarden Dies entspricht einer... more
Die besten Tech-Lösungen im Handel

Die besten Tech-Lösungen im Handel

Zum 17 Mal hat das EHI die Gewinner der reta awards gekürt Die Verleihung der Auszeichnung fand heute im Rahmen der EuroCIS 2024 in der Dr... more
Frisch renoviert: Maya Seyferths Boutique in Zürich

Frisch renoviert: Maya Seyferths Boutique in Zürich

Ob elegante Kleider aus Satin-Seide oder handgefertigte Stiefel in Metallic-Optik – die extravaganten Looks von Maya Seyferth lassen die Herzen... more
Decathlon Schweiz expandiert weiter mit Fokus auf die Innenstädte

Decathlon Schweiz expandiert weiter mit Fokus auf die Innenstädte

Decathlon, der Spezialist in Sachen Entwicklung, Herstellung und Vertrieb von Sportartikeln und -services, kündigt die Eröffnung neuer Filialen in... more
Bargeldloses Entsperren von Einkaufswagen
Wüst und Wüst: Aline Hölzle ist neue Leiterin Zug
Der Food zieht bei Valora gut

 

Der Food zieht bei Valora gut

Im Jahr 2023 verzeichnete Valora ein starkes Umsatzwachstum. Der Umsatz der gesamten Gruppe stieg auf CHF 2,8 Milliarden. Dies entspricht einer Zunahme von CHF 218 Millionen, respektive von 8,5% gegenüber dem Vorjahr. Das Wachstum wurde massgeblich von den steigenden Food-Umsätzen in allen Geschäftsbereichen vorangetrieben. Das Grosshandel-Laugenbackwarengeschäft verzeichnete mit knapp 20% die höchste Umsatzsteigerung.

Die Valora Gruppe konnte in einem international herausfordernden makroökonomischen Umfeld in allen Geschäftsfeldern nicht nur ein starkes Umsatzwachstum erzielen, sondern auch den Betriebsgewinn (EBIT) um 34% auf CHF 70 Millionen steigern. Diese Steigerung resultiert aus einem erhöhten Food-Absatz in den Verkaufsstellen, dem wachsenden Grosshandelsgeschäft mit Laugenbackwaren sowie den positiven Effekten der vertikalen Integration in der Laugenbackwaren-Eigenproduktion.

(Bildcredit: frittenwerk/Valora)

Erfolgreiche «Foodvenience»-Strategie

Mit der konsequenten Umsetzung der «Foodvenience»-Strategie, welche frische Food-Angebote und Detailhandel vereint, entspricht Valora der steigenden Konsumenten-Nachfrage nach frischem und gesundem Out-of-Home Essen. Mit der Erweiterung um 42 Locations umfasst das Valora Verkaufsstellennetz in der Schweiz, Deutschland, Österreich, Luxemburg und den Niederlanden neu über 2'800 Standorte.

Im Convenience-Geschäft wird avec zu einer führenden Anbieterin

In der Schweiz konnte Valora mit der Übernahme der Moveri-Tankstellenshops ihr Netzwerk auf rund 180 Standorte ausbauen. Bis zum Jahresende wurden auch die letzten, durch die Ausschreibung der SBB gesicherten Standorte, nach modernsten Standards fertiggestellt. Mit dem erweiterten Verkaufsstellennetz gehört avec neu zu den führenden Schweizer Convenience-Anbieterinnen. Mit einem Anteil von knapp 40% aller Verkaufsstellen bleibt k kiosk auch im Jahr 2023 nicht nur bekanntester, sondern auch meist verbreiteter Brand der Valora Gruppe.

Starkes Wachstum im Food-Geschäft

Mit einem neuem Store-Konzept wurde der etablierte Brand BackWerk im 2023 erfolgreich an den wichtigsten Bahnhöfen in den Niederlanden eingeführt. Die in der Schweiz und Deutschland beliebten Brands Brezelkönig, respektive Ditsch verzeichneten ein erfolgreiches Geschäftsjahr und konnten den Umsatz erneut steigern. Die trendige «Fast-Casual» Marke Frittenwerk wuchs auch im letzten Jahr stark auf neu 44 Verkaufsstellen in Deutschland.

Steigende Nachfrage nach Laugenbackwaren im Grosshandel

Mit der Marke Ditsch konnte Valora ihre Position als weltweite Marktführerin im Laugenbackwaren-Grosshandel weiter festigen. Die Werke in Deutschland (Mainz und Oranienbaum) und USA (Cincinnati) konnten der steigenden Nachfrage nach Laugengebäck mit einer optimalen Nutzung der erweiterten Produktionskapazitäten gerecht werden. In den USA wie auch in Deutschland wurden im vergangenen Jahr bereits weitere Schritte zur Kapazitätssteigerung eingeleitet.

www.valora.com

Bargeldloses Entsperren von Einkaufswagen

Bargeldloses Entsperren von Einkaufswagen

Bargeldloses Zahlen wird im Einzelhandel immer beliebter Bargeldloses Entsperren von Einkaufswagen war allerdings bis vor Kurzem nicht möglich Um... more
Wüst und Wüst: Aline Hölzle ist neue Leiterin Zug

Wüst und Wüst: Aline Hölzle ist neue Leiterin Zug

Die auf die Vermarktung von exklusivem Wohneigentum spezialisierte und zum Familienunternehmen Intercity Group gehörende Wüst und Wüst AG ernennt... more
Der Food zieht bei Valora gut

Der Food zieht bei Valora gut

Im Jahr 2023 verzeichnete Valora ein starkes Umsatzwachstum Der Umsatz der gesamten Gruppe stieg auf CHF 2,8 Milliarden Dies entspricht einer... more
Die besten Tech-Lösungen im Handel

Die besten Tech-Lösungen im Handel

Zum 17 Mal hat das EHI die Gewinner der reta awards gekürt Die Verleihung der Auszeichnung fand heute im Rahmen der EuroCIS 2024 in der Dr... more
Frisch renoviert: Maya Seyferths Boutique in Zürich

Frisch renoviert: Maya Seyferths Boutique in Zürich

Ob elegante Kleider aus Satin-Seide oder handgefertigte Stiefel in Metallic-Optik – die extravaganten Looks von Maya Seyferth lassen die Herzen... more
Decathlon Schweiz expandiert weiter mit Fokus auf die Innenstädte

Decathlon Schweiz expandiert weiter mit Fokus auf die Innenstädte

Decathlon, der Spezialist in Sachen Entwicklung, Herstellung und Vertrieb von Sportartikeln und -services, kündigt die Eröffnung neuer Filialen in... more
Bargeldloses Entsperren von Einkaufswagen
Wüst und Wüst: Aline Hölzle ist neue Leiterin Zug
Der Food zieht bei Valora gut

 

Der Food zieht bei Valora gut

Im Jahr 2023 verzeichnete Valora ein starkes Umsatzwachstum. Der Umsatz der gesamten Gruppe stieg auf CHF 2,8 Milliarden. Dies entspricht einer Zunahme von CHF 218 Millionen, respektive von 8,5% gegenüber dem Vorjahr. Das Wachstum wurde massgeblich von den steigenden Food-Umsätzen in allen Geschäftsbereichen vorangetrieben. Das Grosshandel-Laugenbackwarengeschäft verzeichnete mit knapp 20% die höchste Umsatzsteigerung.

Die Valora Gruppe konnte in einem international herausfordernden makroökonomischen Umfeld in allen Geschäftsfeldern nicht nur ein starkes Umsatzwachstum erzielen, sondern auch den Betriebsgewinn (EBIT) um 34% auf CHF 70 Millionen steigern. Diese Steigerung resultiert aus einem erhöhten Food-Absatz in den Verkaufsstellen, dem wachsenden Grosshandelsgeschäft mit Laugenbackwaren sowie den positiven Effekten der vertikalen Integration in der Laugenbackwaren-Eigenproduktion.

(Bildcredit: frittenwerk/Valora)

Erfolgreiche «Foodvenience»-Strategie

Mit der konsequenten Umsetzung der «Foodvenience»-Strategie, welche frische Food-Angebote und Detailhandel vereint, entspricht Valora der steigenden Konsumenten-Nachfrage nach frischem und gesundem Out-of-Home Essen. Mit der Erweiterung um 42 Locations umfasst das Valora Verkaufsstellennetz in der Schweiz, Deutschland, Österreich, Luxemburg und den Niederlanden neu über 2'800 Standorte.

Im Convenience-Geschäft wird avec zu einer führenden Anbieterin

In der Schweiz konnte Valora mit der Übernahme der Moveri-Tankstellenshops ihr Netzwerk auf rund 180 Standorte ausbauen. Bis zum Jahresende wurden auch die letzten, durch die Ausschreibung der SBB gesicherten Standorte, nach modernsten Standards fertiggestellt. Mit dem erweiterten Verkaufsstellennetz gehört avec neu zu den führenden Schweizer Convenience-Anbieterinnen. Mit einem Anteil von knapp 40% aller Verkaufsstellen bleibt k kiosk auch im Jahr 2023 nicht nur bekanntester, sondern auch meist verbreiteter Brand der Valora Gruppe.

Starkes Wachstum im Food-Geschäft

Mit einem neuem Store-Konzept wurde der etablierte Brand BackWerk im 2023 erfolgreich an den wichtigsten Bahnhöfen in den Niederlanden eingeführt. Die in der Schweiz und Deutschland beliebten Brands Brezelkönig, respektive Ditsch verzeichneten ein erfolgreiches Geschäftsjahr und konnten den Umsatz erneut steigern. Die trendige «Fast-Casual» Marke Frittenwerk wuchs auch im letzten Jahr stark auf neu 44 Verkaufsstellen in Deutschland.

Steigende Nachfrage nach Laugenbackwaren im Grosshandel

Mit der Marke Ditsch konnte Valora ihre Position als weltweite Marktführerin im Laugenbackwaren-Grosshandel weiter festigen. Die Werke in Deutschland (Mainz und Oranienbaum) und USA (Cincinnati) konnten der steigenden Nachfrage nach Laugengebäck mit einer optimalen Nutzung der erweiterten Produktionskapazitäten gerecht werden. In den USA wie auch in Deutschland wurden im vergangenen Jahr bereits weitere Schritte zur Kapazitätssteigerung eingeleitet.

www.valora.com

Bargeldloses Entsperren von Einkaufswagen

Bargeldloses Entsperren von Einkaufswagen

Bargeldloses Zahlen wird im Einzelhandel immer beliebter Bargeldloses Entsperren von Einkaufswagen war allerdings bis vor Kurzem nicht möglich Um... more
Wüst und Wüst: Aline Hölzle ist neue Leiterin Zug

Wüst und Wüst: Aline Hölzle ist neue Leiterin Zug

Die auf die Vermarktung von exklusivem Wohneigentum spezialisierte und zum Familienunternehmen Intercity Group gehörende Wüst und Wüst AG ernennt... more
Der Food zieht bei Valora gut

Der Food zieht bei Valora gut

Im Jahr 2023 verzeichnete Valora ein starkes Umsatzwachstum Der Umsatz der gesamten Gruppe stieg auf CHF 2,8 Milliarden Dies entspricht einer... more
Die besten Tech-Lösungen im Handel

Die besten Tech-Lösungen im Handel

Zum 17 Mal hat das EHI die Gewinner der reta awards gekürt Die Verleihung der Auszeichnung fand heute im Rahmen der EuroCIS 2024 in der Dr... more
Frisch renoviert: Maya Seyferths Boutique in Zürich

Frisch renoviert: Maya Seyferths Boutique in Zürich

Ob elegante Kleider aus Satin-Seide oder handgefertigte Stiefel in Metallic-Optik – die extravaganten Looks von Maya Seyferth lassen die Herzen... more
Decathlon Schweiz expandiert weiter mit Fokus auf die Innenstädte

Decathlon Schweiz expandiert weiter mit Fokus auf die Innenstädte

Decathlon, der Spezialist in Sachen Entwicklung, Herstellung und Vertrieb von Sportartikeln und -services, kündigt die Eröffnung neuer Filialen in... more
Bargeldloses Entsperren von Einkaufswagen
Wüst und Wüst: Aline Hölzle ist neue Leiterin Zug
Der Food zieht bei Valora gut

 

Der Food zieht bei Valora gut

Im Jahr 2023 verzeichnete Valora ein starkes Umsatzwachstum. Der Umsatz der gesamten Gruppe stieg auf CHF 2,8 Milliarden. Dies entspricht einer Zunahme von CHF 218 Millionen, respektive von 8,5% gegenüber dem Vorjahr. Das Wachstum wurde massgeblich von den steigenden Food-Umsätzen in allen Geschäftsbereichen vorangetrieben. Das Grosshandel-Laugenbackwarengeschäft verzeichnete mit knapp 20% die höchste Umsatzsteigerung.

Die Valora Gruppe konnte in einem international herausfordernden makroökonomischen Umfeld in allen Geschäftsfeldern nicht nur ein starkes Umsatzwachstum erzielen, sondern auch den Betriebsgewinn (EBIT) um 34% auf CHF 70 Millionen steigern. Diese Steigerung resultiert aus einem erhöhten Food-Absatz in den Verkaufsstellen, dem wachsenden Grosshandelsgeschäft mit Laugenbackwaren sowie den positiven Effekten der vertikalen Integration in der Laugenbackwaren-Eigenproduktion.

(Bildcredit: frittenwerk/Valora)

Erfolgreiche «Foodvenience»-Strategie

Mit der konsequenten Umsetzung der «Foodvenience»-Strategie, welche frische Food-Angebote und Detailhandel vereint, entspricht Valora der steigenden Konsumenten-Nachfrage nach frischem und gesundem Out-of-Home Essen. Mit der Erweiterung um 42 Locations umfasst das Valora Verkaufsstellennetz in der Schweiz, Deutschland, Österreich, Luxemburg und den Niederlanden neu über 2'800 Standorte.

Im Convenience-Geschäft wird avec zu einer führenden Anbieterin

In der Schweiz konnte Valora mit der Übernahme der Moveri-Tankstellenshops ihr Netzwerk auf rund 180 Standorte ausbauen. Bis zum Jahresende wurden auch die letzten, durch die Ausschreibung der SBB gesicherten Standorte, nach modernsten Standards fertiggestellt. Mit dem erweiterten Verkaufsstellennetz gehört avec neu zu den führenden Schweizer Convenience-Anbieterinnen. Mit einem Anteil von knapp 40% aller Verkaufsstellen bleibt k kiosk auch im Jahr 2023 nicht nur bekanntester, sondern auch meist verbreiteter Brand der Valora Gruppe.

Starkes Wachstum im Food-Geschäft

Mit einem neuem Store-Konzept wurde der etablierte Brand BackWerk im 2023 erfolgreich an den wichtigsten Bahnhöfen in den Niederlanden eingeführt. Die in der Schweiz und Deutschland beliebten Brands Brezelkönig, respektive Ditsch verzeichneten ein erfolgreiches Geschäftsjahr und konnten den Umsatz erneut steigern. Die trendige «Fast-Casual» Marke Frittenwerk wuchs auch im letzten Jahr stark auf neu 44 Verkaufsstellen in Deutschland.

Steigende Nachfrage nach Laugenbackwaren im Grosshandel

Mit der Marke Ditsch konnte Valora ihre Position als weltweite Marktführerin im Laugenbackwaren-Grosshandel weiter festigen. Die Werke in Deutschland (Mainz und Oranienbaum) und USA (Cincinnati) konnten der steigenden Nachfrage nach Laugengebäck mit einer optimalen Nutzung der erweiterten Produktionskapazitäten gerecht werden. In den USA wie auch in Deutschland wurden im vergangenen Jahr bereits weitere Schritte zur Kapazitätssteigerung eingeleitet.

www.valora.com

Bargeldloses Entsperren von Einkaufswagen

Bargeldloses Entsperren von Einkaufswagen

Bargeldloses Zahlen wird im Einzelhandel immer beliebter Bargeldloses Entsperren von Einkaufswagen war allerdings bis vor Kurzem nicht möglich Um... more
Wüst und Wüst: Aline Hölzle ist neue Leiterin Zug

Wüst und Wüst: Aline Hölzle ist neue Leiterin Zug

Die auf die Vermarktung von exklusivem Wohneigentum spezialisierte und zum Familienunternehmen Intercity Group gehörende Wüst und Wüst AG ernennt... more
Der Food zieht bei Valora gut

Der Food zieht bei Valora gut

Im Jahr 2023 verzeichnete Valora ein starkes Umsatzwachstum Der Umsatz der gesamten Gruppe stieg auf CHF 2,8 Milliarden Dies entspricht einer... more
Die besten Tech-Lösungen im Handel

Die besten Tech-Lösungen im Handel

Zum 17 Mal hat das EHI die Gewinner der reta awards gekürt Die Verleihung der Auszeichnung fand heute im Rahmen der EuroCIS 2024 in der Dr... more
Frisch renoviert: Maya Seyferths Boutique in Zürich

Frisch renoviert: Maya Seyferths Boutique in Zürich

Ob elegante Kleider aus Satin-Seide oder handgefertigte Stiefel in Metallic-Optik – die extravaganten Looks von Maya Seyferth lassen die Herzen... more
Decathlon Schweiz expandiert weiter mit Fokus auf die Innenstädte

Decathlon Schweiz expandiert weiter mit Fokus auf die Innenstädte

Decathlon, der Spezialist in Sachen Entwicklung, Herstellung und Vertrieb von Sportartikeln und -services, kündigt die Eröffnung neuer Filialen in... more
Bargeldloses Entsperren von Einkaufswagen
Wüst und Wüst: Aline Hölzle ist neue Leiterin Zug
Der Food zieht bei Valora gut

 

Der Food zieht bei Valora gut

Im Jahr 2023 verzeichnete Valora ein starkes Umsatzwachstum. Der Umsatz der gesamten Gruppe stieg auf CHF 2,8 Milliarden. Dies entspricht einer Zunahme von CHF 218 Millionen, respektive von 8,5% gegenüber dem Vorjahr. Das Wachstum wurde massgeblich von den steigenden Food-Umsätzen in allen Geschäftsbereichen vorangetrieben. Das Grosshandel-Laugenbackwarengeschäft verzeichnete mit knapp 20% die höchste Umsatzsteigerung.

Die Valora Gruppe konnte in einem international herausfordernden makroökonomischen Umfeld in allen Geschäftsfeldern nicht nur ein starkes Umsatzwachstum erzielen, sondern auch den Betriebsgewinn (EBIT) um 34% auf CHF 70 Millionen steigern. Diese Steigerung resultiert aus einem erhöhten Food-Absatz in den Verkaufsstellen, dem wachsenden Grosshandelsgeschäft mit Laugenbackwaren sowie den positiven Effekten der vertikalen Integration in der Laugenbackwaren-Eigenproduktion.

(Bildcredit: frittenwerk/Valora)

Erfolgreiche «Foodvenience»-Strategie

Mit der konsequenten Umsetzung der «Foodvenience»-Strategie, welche frische Food-Angebote und Detailhandel vereint, entspricht Valora der steigenden Konsumenten-Nachfrage nach frischem und gesundem Out-of-Home Essen. Mit der Erweiterung um 42 Locations umfasst das Valora Verkaufsstellennetz in der Schweiz, Deutschland, Österreich, Luxemburg und den Niederlanden neu über 2'800 Standorte.

Im Convenience-Geschäft wird avec zu einer führenden Anbieterin

In der Schweiz konnte Valora mit der Übernahme der Moveri-Tankstellenshops ihr Netzwerk auf rund 180 Standorte ausbauen. Bis zum Jahresende wurden auch die letzten, durch die Ausschreibung der SBB gesicherten Standorte, nach modernsten Standards fertiggestellt. Mit dem erweiterten Verkaufsstellennetz gehört avec neu zu den führenden Schweizer Convenience-Anbieterinnen. Mit einem Anteil von knapp 40% aller Verkaufsstellen bleibt k kiosk auch im Jahr 2023 nicht nur bekanntester, sondern auch meist verbreiteter Brand der Valora Gruppe.

Starkes Wachstum im Food-Geschäft

Mit einem neuem Store-Konzept wurde der etablierte Brand BackWerk im 2023 erfolgreich an den wichtigsten Bahnhöfen in den Niederlanden eingeführt. Die in der Schweiz und Deutschland beliebten Brands Brezelkönig, respektive Ditsch verzeichneten ein erfolgreiches Geschäftsjahr und konnten den Umsatz erneut steigern. Die trendige «Fast-Casual» Marke Frittenwerk wuchs auch im letzten Jahr stark auf neu 44 Verkaufsstellen in Deutschland.

Steigende Nachfrage nach Laugenbackwaren im Grosshandel

Mit der Marke Ditsch konnte Valora ihre Position als weltweite Marktführerin im Laugenbackwaren-Grosshandel weiter festigen. Die Werke in Deutschland (Mainz und Oranienbaum) und USA (Cincinnati) konnten der steigenden Nachfrage nach Laugengebäck mit einer optimalen Nutzung der erweiterten Produktionskapazitäten gerecht werden. In den USA wie auch in Deutschland wurden im vergangenen Jahr bereits weitere Schritte zur Kapazitätssteigerung eingeleitet.

www.valora.com

Bargeldloses Entsperren von Einkaufswagen

Bargeldloses Entsperren von Einkaufswagen

Bargeldloses Zahlen wird im Einzelhandel immer beliebter Bargeldloses Entsperren von Einkaufswagen war allerdings bis vor Kurzem nicht möglich Um... more
Wüst und Wüst: Aline Hölzle ist neue Leiterin Zug

Wüst und Wüst: Aline Hölzle ist neue Leiterin Zug

Die auf die Vermarktung von exklusivem Wohneigentum spezialisierte und zum Familienunternehmen Intercity Group gehörende Wüst und Wüst AG ernennt... more
Der Food zieht bei Valora gut

Der Food zieht bei Valora gut

Im Jahr 2023 verzeichnete Valora ein starkes Umsatzwachstum Der Umsatz der gesamten Gruppe stieg auf CHF 2,8 Milliarden Dies entspricht einer... more
Die besten Tech-Lösungen im Handel

Die besten Tech-Lösungen im Handel

Zum 17 Mal hat das EHI die Gewinner der reta awards gekürt Die Verleihung der Auszeichnung fand heute im Rahmen der EuroCIS 2024 in der Dr... more
Frisch renoviert: Maya Seyferths Boutique in Zürich

Frisch renoviert: Maya Seyferths Boutique in Zürich

Ob elegante Kleider aus Satin-Seide oder handgefertigte Stiefel in Metallic-Optik – die extravaganten Looks von Maya Seyferth lassen die Herzen... more
Decathlon Schweiz expandiert weiter mit Fokus auf die Innenstädte

Decathlon Schweiz expandiert weiter mit Fokus auf die Innenstädte

Decathlon, der Spezialist in Sachen Entwicklung, Herstellung und Vertrieb von Sportartikeln und -services, kündigt die Eröffnung neuer Filialen in... more
Bargeldloses Entsperren von Einkaufswagen
Wüst und Wüst: Aline Hölzle ist neue Leiterin Zug
Der Food zieht bei Valora gut

 

Der Food zieht bei Valora gut

Im Jahr 2023 verzeichnete Valora ein starkes Umsatzwachstum. Der Umsatz der gesamten Gruppe stieg auf CHF 2,8 Milliarden. Dies entspricht einer Zunahme von CHF 218 Millionen, respektive von 8,5% gegenüber dem Vorjahr. Das Wachstum wurde massgeblich von den steigenden Food-Umsätzen in allen Geschäftsbereichen vorangetrieben. Das Grosshandel-Laugenbackwarengeschäft verzeichnete mit knapp 20% die höchste Umsatzsteigerung.

Die Valora Gruppe konnte in einem international herausfordernden makroökonomischen Umfeld in allen Geschäftsfeldern nicht nur ein starkes Umsatzwachstum erzielen, sondern auch den Betriebsgewinn (EBIT) um 34% auf CHF 70 Millionen steigern. Diese Steigerung resultiert aus einem erhöhten Food-Absatz in den Verkaufsstellen, dem wachsenden Grosshandelsgeschäft mit Laugenbackwaren sowie den positiven Effekten der vertikalen Integration in der Laugenbackwaren-Eigenproduktion.

(Bildcredit: frittenwerk/Valora)

Erfolgreiche «Foodvenience»-Strategie

Mit der konsequenten Umsetzung der «Foodvenience»-Strategie, welche frische Food-Angebote und Detailhandel vereint, entspricht Valora der steigenden Konsumenten-Nachfrage nach frischem und gesundem Out-of-Home Essen. Mit der Erweiterung um 42 Locations umfasst das Valora Verkaufsstellennetz in der Schweiz, Deutschland, Österreich, Luxemburg und den Niederlanden neu über 2'800 Standorte.

Im Convenience-Geschäft wird avec zu einer führenden Anbieterin

In der Schweiz konnte Valora mit der Übernahme der Moveri-Tankstellenshops ihr Netzwerk auf rund 180 Standorte ausbauen. Bis zum Jahresende wurden auch die letzten, durch die Ausschreibung der SBB gesicherten Standorte, nach modernsten Standards fertiggestellt. Mit dem erweiterten Verkaufsstellennetz gehört avec neu zu den führenden Schweizer Convenience-Anbieterinnen. Mit einem Anteil von knapp 40% aller Verkaufsstellen bleibt k kiosk auch im Jahr 2023 nicht nur bekanntester, sondern auch meist verbreiteter Brand der Valora Gruppe.

Starkes Wachstum im Food-Geschäft

Mit einem neuem Store-Konzept wurde der etablierte Brand BackWerk im 2023 erfolgreich an den wichtigsten Bahnhöfen in den Niederlanden eingeführt. Die in der Schweiz und Deutschland beliebten Brands Brezelkönig, respektive Ditsch verzeichneten ein erfolgreiches Geschäftsjahr und konnten den Umsatz erneut steigern. Die trendige «Fast-Casual» Marke Frittenwerk wuchs auch im letzten Jahr stark auf neu 44 Verkaufsstellen in Deutschland.

Steigende Nachfrage nach Laugenbackwaren im Grosshandel

Mit der Marke Ditsch konnte Valora ihre Position als weltweite Marktführerin im Laugenbackwaren-Grosshandel weiter festigen. Die Werke in Deutschland (Mainz und Oranienbaum) und USA (Cincinnati) konnten der steigenden Nachfrage nach Laugengebäck mit einer optimalen Nutzung der erweiterten Produktionskapazitäten gerecht werden. In den USA wie auch in Deutschland wurden im vergangenen Jahr bereits weitere Schritte zur Kapazitätssteigerung eingeleitet.

www.valora.com

Bargeldloses Entsperren von Einkaufswagen

Bargeldloses Entsperren von Einkaufswagen

Bargeldloses Zahlen wird im Einzelhandel immer beliebter Bargeldloses Entsperren von Einkaufswagen war allerdings bis vor Kurzem nicht möglich Um... more
Wüst und Wüst: Aline Hölzle ist neue Leiterin Zug

Wüst und Wüst: Aline Hölzle ist neue Leiterin Zug

Die auf die Vermarktung von exklusivem Wohneigentum spezialisierte und zum Familienunternehmen Intercity Group gehörende Wüst und Wüst AG ernennt... more
Der Food zieht bei Valora gut

Der Food zieht bei Valora gut

Im Jahr 2023 verzeichnete Valora ein starkes Umsatzwachstum Der Umsatz der gesamten Gruppe stieg auf CHF 2,8 Milliarden Dies entspricht einer... more
Die besten Tech-Lösungen im Handel

Die besten Tech-Lösungen im Handel

Zum 17 Mal hat das EHI die Gewinner der reta awards gekürt Die Verleihung der Auszeichnung fand heute im Rahmen der EuroCIS 2024 in der Dr... more
Frisch renoviert: Maya Seyferths Boutique in Zürich

Frisch renoviert: Maya Seyferths Boutique in Zürich

Ob elegante Kleider aus Satin-Seide oder handgefertigte Stiefel in Metallic-Optik – die extravaganten Looks von Maya Seyferth lassen die Herzen... more
Decathlon Schweiz expandiert weiter mit Fokus auf die Innenstädte

Decathlon Schweiz expandiert weiter mit Fokus auf die Innenstädte

Decathlon, der Spezialist in Sachen Entwicklung, Herstellung und Vertrieb von Sportartikeln und -services, kündigt die Eröffnung neuer Filialen in... more