logo

Stefan Lemberger, stellvertretender CEO der Hugo Steiner AG, hat von der  Muttergesellschaft Intercity Group Holding AG ein Minderheitspaket der Firma  gekauft und ist nun Mitaktionär des in St. Gallen ansässigen Unternehmens. 

Per Mitte 2020 hat Stefan Lemberger, der stellvertretende CEO der Hugo Steiner AG, über  seine Immobiliengesellschaft F&S Real Estate AG eine Aktienminderheit an der Hugo  Steiner AG übernommen. Die Intercity Group Holding AG hat die Hugo Steiner AG 2003  erworben; der Teilverkauf erfolgte im Rahmen einer langfristigen Partnerschaft. Stefan  Lemberger ist nach seinem Abschluss MAS Real Estate (CUREM) seit über 10 Jahren für  das etablierte Ostschweizer Dienstleistungsunternehmen tätig.  

Als Folge des Aktienerwerbs verändert sich die Zusammensetzung des Verwaltungsrates:  Neues Mitglied ist Stefan Lemberger. Beat Meister, ehemals Regionenleiter der UBS  Ostschweiz, bleibt Verwaltungsratspräsident; ebenfalls weiterhin im Gremium vertreten  sind Herbert Wüst, CEO der inhabergeführten Intercity Group, sowie Robert Mazenauer,  CEO der Hugo Steiner AG und seit deren Gründung der Firma im Jahr 1972 für das  Unternehmen tätig.

«Stefan Lemberger hat einen ausgezeichneten Leitungsausweis bei Hugo Steiner.  Gemeinsam mit seinem Mentor Robert Mazenauer hat er bedeutend zum Geschäftserfolg  unserer Ostschweizer Tochtergesellschaft beigetragen», sagt Herbert Wüst, Inhaber der  Intercity Group. «Mit Stefan Lemberger ist der Weg für die jüngere Generation im Rahmen  der längerfristigen Nachfolgeplanung vorgezeichnet.»  

«Ich freue mich, als Miteigentümer der Hugo Steiner AG und zusammen mit Robert  Mazenauer die zukünftige Entwicklung der traditionsreichen Firma mitzugestalten. Es ist  mein Ziel, die solide Marktposition des Unternehmens im Verbund mit der Intercity Group  weiter auszubauen», so Stefan Lemberger zu seiner Beteiligung an der Hugo Steiner AG. 

Quelle: https://www.hugosteiner.ch/