logo

„Besser hören, besser leben“ heisst es nun auch am Flughafen Zürich: Der Hörakustiker Neuroth, zuvor schon im Zentrum Klotens präsent, eröffnete diese Woche sein neuestes Hörcenter im Circle und will im modernen Umfeld als erfahrener Health-Dienstleister ein Kompetenzzentrum für besseres Hören etablieren. Ab 2021 soll auch ein eigener 3D-Drucker für Ohrpassstücke zum Einsatz kommen. 

Ab sofort hört auch Kloten noch besser – dank Neuroth. Am Donnerstag, 5. November, hat der Hörakustikspezialist im Circle 55 offiziell sein neuestes Hörcenter eröffnet. Modern, hell und auf Kunden aus Nah und Fern ausgerichtet – so präsentieren sich die neuen Räumlichkeiten, ausgestattet mit der neusten (Hörakustik-)Technik. Der Service reicht vom kostenlosen Hörtest über die individuelle Anpassung neuester Hörgeräte und Gehörschutzlösungen bis zu einem speziellen Hörtraining und Hear & Fly“-Audio-Sortiment. „Wir freuen uns, Menschen jeden Alters mit unseren Hörlösungen künftig auch hier direkt am Flughafen Zürich ein Stück mehr Lebensqualität schenken zu können“, sagt Neuroth-Hörakustiker und Hörcenter-Leiter Michael Buser.

Das neue Hörcenter im Circle ist das insgesamt 69. in der Schweiz und in Liechtenstein. „Der Circle bietet nicht nur ein sehr modernes Umfeld, sondern auch einen innovativen Nutzungsmix. Dazu gehört auch ein Health-Schwerpunkt, zu dem etwa das neue ambulante Gesundheitszentrum USZ Flughafen gehört. Mit unserem breiten Angebot an innovativen Hörlösungen passt Neuroth hier bestens dazu. Wir wollen Synergien nützen und ein Kompetenzzentrum für besseres Hören etablieren“, sagt Guy Schleiniger, Geschäftsführer Schweiz und Liechtenstein von Neuroth, „Wir freuen uns, mit unserem neuen Hörcenter und unseren top ausgebildeten Akustikern nicht nur die bestehende Kundschaft aus Kloten bestmöglich versorgen, sondern auch Reisenden, Flughafenmitarbeitenden und USZ-Patienten die langjährige Hörkompetenz von Neuroth vor Ort verfügbar machen zu können. Nicht umsonst sprechen wir beim Circle auch gerne vom Hörcenter 2.0 – diesem Anspruch wollen wir hinsichtlich Ausstattung, Service und Freundlichkeit gerecht werden.“ Passend zum internationalen Umfeld werden Hörberatungen auch auf Englisch angeboten.

Ab 2021: 3D-Drucker für Ohrpassstücke direkt im HörcenterFürs nächste Jahr ist zudem eine besondere Innovation geplant: Ab 2021 will Neuroth im Circle auch einen eigenen 3D-Drucker einsetzen, mit dem innert kürzester Zeit sogenannte Otoplastiken (angepasste Ohrstücke), die für Hörgeräte und angepassten Gehörschutz benötigt werden, direkt im Hörcenter gefertigt werden können – ein spezieller Service für Reisende mit wenig Zeit am Flughafen.

Und auch die Kinder kommen im Circle nicht zu kurz: Hörcenter-Leiter Michael Buser ist ausgebildeter Pädakustiker und kümmert sich gerne um die spezifischen Bedürfnisse von Kindern mit Hörminderungen. Ebenso wird Neuroth im Circle massgefertigte Gehörschutz- und Kommunikationslösungen für das im lärmigen Umfeld arbeitenden Ground- und Flying-Staff anbieten – ein klares Bedürfnis und neues Wachstumsfeld von Neuroth.

Opening Days: Kostenloser Hörtest und Hörmemory-GewinnspielWährend der Opening Days bis 14. November kommen Kunden und Passanten im Neuroth-Hörcenter in den Genuss von zahlreichen Aktivitäten wie einem Hörmemory-Gewinnspiel, der Live-Demonstration der Konnektivität von Hörgeräten mit Smartphones, einem Gratis-Hörtest in den modernen Hörkabinen und vielem mehr.

Quelle: http://www.neuroth.com/