logo

Das Modeunternehmen hat anfangs Februar in Flums eine neue Filiale eröffnet. Der neue Chicorée Store biete auf 310 Quadratmetern Verkaufsfläche die neusten Modetrends an, heisst es in einer Mitteilung. 

Neben der Filiale in Flums sollen in diesem Jahr noch weitere eröffnet werden, hatte Chicorée bei der Vorstellung seines Jahresberichts kürzlich mitgeteilt. 2021 wurden laut dieser Mitteilung sieben neue Filialen eröffnet. Damit zählt die Chicorée-Gruppe 170 Standorte in allen Landesteilen der Schweiz. In diesem Jahr sollen zwischen fünf und zehn neue Standorte hinzukommen. Die Gruppe beschäftigt schweizweit rund 850 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Das Modeunternehmen mit Hauptsitz in Dietikon hat im vergangenen Jahr seinen Gesamtumsatz um 13 Prozent gesteigert. Laut Medienmitteilung stieg der Umsatz der Chicorée Gruppe auf 153 Millionen Franken. Chicorée habe trotz unsicherer Marktsituation vor allem im stationären Handel stark zulegen können, wurde der CEO der Chicorée Gruppe, Thomas Ullmann, zitiert.

«Für das nun angelaufene Jahr 2022 rechnen wir mit einem schwierigeren Marktumfeld, bedingt durch Rohstoffpreiserhöhungen, Verzögerungen in der Lieferkette und einer nach wie vor eher gedämpften Konsumentenstimmung im Detailhandel», so Ullmann zum Jahresbericht.

Quelle: https://chicoree.ch/de/